Naturgefahrenkarte

Ausgangslage

Die Einwohnergemeinden Blumenstein und Wattenwil planen ihre Naturgefahrenkarten zu überarbeiten. Da in gewissen Bereichen - wie zum Beispiel der Gürbe - Synergien genutzt werden können, soll die Überarbeitung wo möglich gemeinsam erfolgen. Für die Überarbeitung der Gefahrenkarte ist mit Kosten von CHF 80‘000.00 bis 100‘000.00 pro Gemeinde zu rechnen. Die Kosten werden zu 90 % durch den Kanton subventioniert. Die Vorfinanzierung erfolgt durch die Gemeinden.

Finanzielles

Der Gemeinderat hat am 02.09.2019 den Kostenanteil Wattenwil von CHF 82'500.00 genehmigt (Nettokredit).

Die Kosten werden der Investitionsrechnung belastet und aufgrund der Nutzungsdauer während 10 Jahren linear mit 10 % abgeschrieben.

Falls die Ausgaben für sämtliche Investitionen die liquiden Mittel übersteigen, müssen für den Finanzierungsfehlbetrag Fremdmittel aufgenommen werden.

Die jährlichen Folgekosten für die Abschreibungen und die Verzinsung des Fremdkapitals werden der Erfolgsrechnung belastet und sind erfolgswirksam.

Aktueller Stand

Die Feldaufnahmen sind abgeschlossen und die Grundlagen werden nun zu Handen der Genehmigung durchs Tiefbauamt des Kantons Bern zusammengestellt.