Richtiges Verhalten

Neue Regeln

Die neuen Regeln "Testen", "Tracing", "Isolation und Quarantäne" dienen dazu, die Infektionsketten von Mensch zu Mensch zu entdecken und zu stoppen.

Doch weiterhin gilt: Befolgen Sie die Hygiene- und Verhaltensvorschriften. Damit können Sie sich und andere am besten vor einer Ansteckung schützen.

So schützen wir uns

  • Maskenpflicht im ÖV für Personen ab 12 Jahren
  • Halten Sie Abstand (mind. 1.5 Meter), wenn dies nicht möglich ist, tragen Sie eine Mase
  • Waschen Sie sich regelmässig gründlich die Hände mit Wasser und Seife oder nutzen Sie ein Hand-Desinfektionsmittel (Achtung: Gemäss BAG sind Gummihandschuhe keine Alternative)
  • Händeschütteln und Begrüssungsküsse vermeiden
  • Beim Husten und Niesen Mund und Nase mit einem Taschentuch bedecken oder in die Armbeuge husten bzw. niesen
  • Bei typischen Corona-Krankheitssymptomen Fieber, Halsschmerzen, Husten, Kurzatmigkeit, Muskelschmerzen oder plötzlichem Geruchs- und/oder Geschmackverlusts zu Hause bleiben
  • Sich nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation begeben
  • Vermeiden Sie unnötige Fahrten mit dem öffentlichen Verkehr, insbesondere zu Stosszeiten

Detailliertere Informationen finden Sie auf der Website des Bundes.

Personen über 65 und alle mit einer Vorerkrankung

Auch wenn Sie sich fit und gesund fühlen, falls Sie über 65-jährig sind oder eine Vorerkrankung wie Bluthochdruck, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, chronische Atemwegserkrankungen, geschwächtes Immunsystem, Krebs oder Adipositas Grad III (BMI 40 kg/m2 oder mehr) aufweisen, Sie gehören zur Risikogruppe. Schützen Sie nicht nur sich selber, sondern auch andere vor einer Ansteckung und helfen Sie dadurch aktiv mit, die medizinische Behandlung für alle sicherzustellen.

Wir empfehlen Ihnen deshalb:

  • Hygiene- und Verhaltensregeln sind strikte einzuhalten
  • Vermeiden Sie Orte mit hohem Personenaufkommen (z. B. Bahnhöfe, öffentliche Verkehrsmittel)
  • Vermeiden Sie Stosszeiten (z. B. Einkaufen am Samstag, Pendelverkehr)
  • Lassen Sie eine*n Freund"in oder eine*n Nachbar*in für Sie einkaufen oder nutzen Sie die Hilfs-Angebote in der Gemeinde Wattenwil
  • Nutzen Sie für geschäftliche und private Treffen das Telefon, Skype oder ähnliche Hilfsmittel
  • Vermeiden Sie Kontakte
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie Atembeschwerden, Husten, Fieber, Fiebergefühl, Halsschmerzen, Kurzatmigkeit, Muskelschmerzen oder plötzlicher Geruchs-/Geschmacksverlust haben. Rufen Sie sofort Ihre Ärztin/Ihren Arzt oder ein Spital an. Auch am Wochenende. Sagen Sie, dass Sie im Zusammenhang mit dem neuen Coronavirus anrufen und ein erhöhtes Krankheitsrisiko haben. Beschreiben Sie Ihre Symptome.

Einkaufsempfehlungen

1. Alleine einkaufen

Da die Geschäfte nur noch eine gewisse Anzahl Personen einlassen dürfen, gehen Sie wenn möglich alleine einkaufen und lassen Ihre Kinder zu Hause.

2. Einkäufe für Risikogruppen tätigen

Prüfen Sie, ob Sie allenfalls auch gleich Einkäufe für Personen aus Ihrem Umfeld, welche einer Risikogruppe angehören, erledigen können.

3. Keine «Hamsterkäufe»

Alle Läden, welche wichtig für den Alltag sind, bleiben weiterhin geöffnet. Die Versorgung ist gewährleistet. Zeigen Sie sich bitte solidarisch und verzichten Sie auf «Hamsterkäufe».

4. Wocheneinkauf

Verzichten Sie darauf, täglich einkaufen zu gehen. Planen Sie, was Sie für die kommende Woche benötigen und tätigen Sie einen Wocheneinkauf.

5. Hygienevorschriften einhalten

Auch während dem Einkauf sind die Hygienevorschriften des Bundesrats zu beachten. Nutzen Sie die Spendestationen und desinfizieren Sie Ihre Hände.

6. Mind. 2 m Abstand halten

Halten Sie genügend Abstand zu anderen Personen, auch gegenüber dem Verkaufspersonal.

7. Bezahlen Sie mit Karte

Bezahlen Sie aus Hygienegründen wenn möglich mit Karte, nicht mit Bargeld.

8. Anweisungen befolgen

Befolgen Sie die Anweisungen des Personals. Sie setzen lediglich die geforderten Massnahmen um, damit die Ansteckungsrate baldmöglichst reduziert wird.

9. Geduldig bleiben

Zeigen Sie Geduld, auch wenn Sie vor dem Eingang oder im Geschäft warten müssen. Halten Sie weiterhin 2 m Abstand zu anderen Personen.

10. Anstand zeigen

In dieser ausserordentlichen Lage wird ein freundliches Wort oder ein Danke besonders geschätzt.

In diesem Sinne: Vielen Dank, dass Sie Ihr Bestes tun, damit sich die Situation schnellstmöglich beruhigt. Wir wünschen Ihnen beste Gesundheit!

Gewerbe unterstützen

Einkauf beim lokalen Gewerbe

Die Corona-Krise trifft die Unternehmungen besonders stark. Unterstützen Sie auch in dieser schwierigen Zeit das lokale Gewerbe und nutzen Sie die Lieferdienste (siehe Rubrik "Einkaufsmöglichkeiten Wattenwil").

Miete / Pacht erlassen

Falls Sie Gewerberäumlichkeiten vermieten, empfehlen wir Ihnen zu prüfen, ob Sie die Miete / Pacht erlassen, teilweise erlassen oder die Bezahlung zumindest auf später verschieben können, bis wieder (mehr) Einnahmen erzielt werden. So können Sie der Mieterschaft etwas mehr Luft verschaffen.